Kulturpilze werden immer beliebter

In den vergangenen sieben Jahren stieg die Einkaufsmenge frischer Champignons um rund ein Viertel, hat die AMI – Agrarmarkt-Informations­gesellschaft ermittelt.
Kulturpilze werden immer beliebterAllein im vergangenen Jahr nahm die Produktion heimischer Pilze der deutschen Betriebe um rund 2000 t zu und wuchs von 62.000 auf 64.000 t. Rund 8.000 t davon werden professionell verarbeitet. Aber der Löwenanteil von 56.000 t landet frisch in den Küchen der Verbraucher, die aus den Pilzen Salate zubereiten, Nudelgerichte, Saucen, Suppen, Pilzpfannen oder die sie als Begleiter von Fleisch und Fisch schmoren. Etwa die gleiche Menge Frischpilze kommt noch mal aus den Nachbarländern wie Polen oder den Niederlanden dazu. Aber immer mehr Verbraucher greifen zu Pilzen aus der Nachbarschaft. Sie folgen dem Trend zur Regionalität und wissen, dass die kurzen Transportwege besondere Frische und größere Umweltfreundlichkeit bedeuten. (GMH/BDC)

 

 

 

Sende Sie Antwort zu „Kulturpilze werden immer beliebter“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2017 GAMU