gamu.de trägt das Trusted Shops Zertifikat mit Käuferschutz. Mehr...

OstoFungal®, Nahrungsergänzungsmittel aus Pilz- und Pflanzenextrakten und Vitaminen zur Erhaltung normaler Knochen- und Kollagenbildung. Herstellung nach Prof. Dr. Lelley

Artikelnummer: 620

OstoFungal®
Nahrungsergänzungsmittel nach Prof. Dr. Lelley


Inhalt: 180 Cellulosekapseln mit je 436 g Gewicht. Der Kapselinhalt von  340,54 mg setzt sich wie folgt zusammen: Maitake Extrakt 150 mg, Shii-take Extrakt 150 mg, Hagebutten Extrakt 40,5 mg, Vitamin K 37,5 µ, Vitamin D3 2,5 µ.


 

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

58,10 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: ca. ca. 2-3 Tage
  • Kaufen Sie 5 zum Preis von je 52,29 €
  • Kaufen Sie 10 zum Preis von je 46,48 €

OstoFungal

Verkleinern
Vergrößern

Beschreibung der Bestandteile

 

Shii-take

Der Shii-take (Lentinula edodes) ist ein in Ostasien beheimateter, holzbewohnender Weißfäulepilz, den man in China und Japan seit etwa 2000 Jahren kennt und als Leckerbissen und hervorragendes Heilmittel schätzt. Er  ist eine gute Quelle für Protein, Kalium und - einschließlich der Stiele - für Zink. Er ist reich an komplexen Kohlenhydraten, genannt Polysacchariden. In Bezug auf den Gehalt von Nukleinsäuren, die zu den wichtigsten Zellbestandteilen gehören, steht der Shii-take mit durchschnittlich 7,1 % weit vor dem Getreide (1 bis 4 %) oder Fleisch (2,2 bis 5,7 %) um nur einige Beispiel zu nennen. Besonders bemerkenswert ist neben beachtlichen Mengen von Vitamin B-1 und B-2 sein Ergosterin Gehalt. Ergosterin ist die Vorstufe des Vitamins  D-2. Es wird bei Lichteinwirkung in Vitamin D-2 umgewandelt.

Der Shii-take enthält drei Komponenten, deren physiologische Wirkung man besonders intensiv studierte, das Lentinan, einen Lentinula Myzel Extrakt (LEM) und das Eritadinen. Das Lentinan ist Bestandteil der Zellwände des Shii-take Fruchtkörpers und Myzels. Es ist ein gereinigtes Polysaccharid mit sehr hohem Molekulargewicht.

LEM ist eine Zubereitung aus dem wasserlöslichen Myzelextrakt des Shii-take. Die physiologisch wirksame Hauptkomponente vom LEM ist ein an Protein gebundenes Polysaccharid. Schließlich das Eritadenin ist eine ungesättigte Aminosäure. Die regulierende Wirkung des Pilzes auf den Blutfettgehalt wird auf diese Komponente zurückgeführt.

 

Maitake

Der Fruchtkörper des Maitake (Grifola frondosa) gleicht einem kleinen, belaubten Busch und besteht aus zahlreichen, einander überlappenden Einzelhüten. Die Substanzen, von denen die physiologische Wirkung des Maitake hergeleitet wird, lassen  sich in solche mit Polysaccharidcharakter, Proteincharakter und in die Gruppe der niedermolekularen aktiven Substanzen einteilen. Unter den Substanzen mit Polysaccharidcharakter ist ein β-(1,6) verzweigter β-(1,3) Glucan an erster Stelle zu nennen. Von den Substanzen mit Proteincharakter sind die Lektine erwähnenswert, bei denen auch gewisse physiologische Aktivitäten nachgewiesen werden konnten. Als niedermolekulare aktive Substanz ist ein kürzlich aus dem Myzel isolierter Aldehyd (O-Orsellinaldehyd) zu nennen. Der Maitake  ist ferner ziemlich reich an Nukleotiden, einschließlich der Guanylsäure. Nukleotide sind chemische Verbindungen, die besonders für den Aufbau der Nukleinsäure, einem Bestandteil der Zellkerne, wichtig sind. Auch sein Fettgehalt ist beträchtlich. Er macht bis zu 3,8 % der Trockenmasse aus. Man wies im Fett verschiedene ungesättigte Fettsäuren u.a. Linolensäure, Elaidinsäure, Oleinsäure sowie Lecithin, Glycerolipide und Phosphinsäure nach. Bemerkenswert ist schließlich der Ergosteringehalt (Vorstufe des Vitamin D) im Maitake. Es werden Werte von bis zu 460 IE je 100 g Trockensubstanz angegeben. Bemerkenswert sind die Ergebnisse einer Forschungsgruppe an der Universität Greifswald. Sie fand heraus, dass bereits geringe Mengen des Maitake-Extraktes die Knochenbildung und Knochenmineralisation stimulieren.


Vitamin C

Während fast alle Tierarten ihren Bedarf an Vitamin C selbst synthetisieren können, ist der Mensch nicht dazu fähig und muss deshalb gezielt versorgt werden. Die Funktionen von Vitamin C sind vielfältig. Es ist ein wichtiger Antioxidans. Es ist beteiligt unter anderen an der  intrazellulären Kollagensynthese. Das Kollagen ist im menschlichen Körper Bestandteil aller Binde- und Stützgewebe. Im ersten Schritt werden in Fibroblasten Kollagenhelices synthetisiert. Als nächstes kommt es zu Hydroxylierung von Prolylresten und Lysylresten und zu diesem Prozess wird Vitamin C als Co-Faktor benötigt. Vitamin C hat noch weitere lebenswichtige Funktionen, wie die Beteiligung in der Eisenresorption, Biosynthese von Neurotransmittern des Gehirns und allgemeine Immunstärkung.

 

Vitamin K

Unter Vitamin K versteht man eine Gruppe von Substanzen, die durch spezielle Enzyme die Synthese der körpereigenen Gerinnungsfaktoren beeinflussen, die letztlich eine starke blutgerinnungshemmende Wirkung haben. Besonders hervorgehoben werden kann die große Bedeutung des Vitamin K auf die Knochen, da es durch  verschiedene physiologische und/oder biochemische Mechanismen an der Knochenmineralisation beteiligt ist. Eine Studie mit über 72.000 Probanden hat gezeigt, dass Vitamin K einen wesentlichen Einfluss auf das Osteoporose Risiko hat.Die Studie belegt, dass Frauen, die relativ viel Vitamin K zu sich nahmen, deutlich weniger Knochenbrüche (verursacht durch Osteoporose) bekamen. Das Risiko war um ca. 30 % reduziert im Vergleich zu der Gruppe mit den geringsten Vitamin K-Werten. Interessanterweise zeigte sich, dass Probanden mit hohen Vitamin-D-Werten sogar ein erhöhtes Osteoporose Risiko aufwiesen, wenn sie einen Vitamin-K-Mangel aufwiesen.

 

Vitamin D

Vitamin D ist im Organismus insbesondere an der Regelung des Stoffwechsels von Calcium und Phosphor beteiligt und hat somit eine prominente Bedeutung für den Knochenaufbau. Ein Mangel an Vitamin D führt zu Störungen im Knochenaufbau und letztlich zum Knochenabbau. Der Mangel an Vitamin D ist weit verbreitet und kommt primär bei älteren Menschen vor.

 

Unser Produkt

Die für die Herstellung verwendeten Pilze Maitake und Shii-take stammen aus kontrolliert-biologischem Anbau. Die Packung enthält 180 Cellulosekapseln mit je 436 g Gewicht. Der Kapselinhalt von  340,54 mg setzt sich wie folgt zusammen: Maitake Extrakt 150 mg, Shii-take Extrakt 150 mg, Hagebutten Extrakt 40,5 mg, Vitamin K 37,5 µ, Vitamin D3 2,5 µ.

 

Verzehrempfehlung

Bei Bedarf können täglich bis zu 3 x 2 Kapseln (morgens, mittags, abends je 2 Kapseln) mit etwas Wasser verzehrt werden. Diese Dosis darf nicht überschritten werden. Nebenwirkungen sind nicht bekannt.

 

Für nähere Informationen zu diesem und anderen Produkten schreiben Sie uns oder rufen an: 

GAMU GmbH
Hüttenallee 241
D-47800 Krefeld
Tel.: 02151-58940 ~ Fax: 02151-589435
info@gamu.de
www.gamu.de