gamu.de trägt das Trusted Shops Zertifikat mit Käuferschutz. Mehr...

Trockenpilze in Gerichten

Für die Zubereitung von Pilzgerichten können auch getrocknete Pilze (z. B. Shii-take Pilze)verwendet werden. Man muss sie zuvor für mindestens 6 Stunden im Wasser einweichen, so dass sie vom Wasser  vollständig bedeckt sind. Sind die Pilze wirklich vollständig weich, unterscheiden sie sich nicht mehr von den frischen. Dies ist vorteilhaft für die schnelle oder überraschende Küche.

Der Shiitake eignet sich gut als TrockenpilzDas nachfolgende Rezept ist dafür ideal und hält sich 2-3 Tage im Kühlschrank

Shii-take Brotaufstrich

Zutaten: 200 g Frischkäse, 25 g getrocknete Shiitake Pilze, ½ -1 Bund Schnittlauch, 6 Esslöffel Sahne, ½ rote Paprikaschote, Pfeffer, Kräutersalz

Shiitake Pilze in Wasser einweichen, danach trockentupfen. Schnittlauch in Röllchen -, Paprika in kleinste Stücke schneiden. Frischkäse und Sahne cremig rühren, Pilze, Paprika und Schnittlauch zugeben. Gut mit Pfeffer und Kräutersalz abschmecken.

Wenn Ihnen dieser Eintrag gefallen hat, freun wir uns über eine Sternbewertung und einen Share oder Tweet:

Wertung: 4.5 von 5 Sternen

11 Bewertungen

Der Artikel hat Ihnen gefallen?
Dann abonnieren Sie den GAMU-Blog!
Damit sind Sie immer auf dem neuesten Stand.

Wenn Ihnen dieser Eintrag gefallen hat, freun wir uns über eine Sternbewertung und einen Share oder Tweet:

Ein Kommentar zu “Trockenpilze in Gerichten”

  • Paulchen434

    Man kann diese 6 Stunden auch verkürzen, wenn man die Pilze direkt der Suppe beifügt. Nur leider ist der Geschmack auch wesentlich intensiver.

Kommentare